title

Nachtlager

Neues Kunstforum, Köln

2012


Die Installation “Nachtlager” wird im wesentlichen von zwei Richtungen und Bewegungen bestimmt – die Bewegung in der Ruhe, im Verweilen, im sich Betten, sowie die Bewegung und der Blick hin zu künftigen Lagern und Nächten. Die Ausstellungshalle, eingefasst von Atelier- und Wohnräumen, gibt der inhaltlichen Ausrichtung der Installation “Nachtlager” im übertragenen Sinne einen direkten “physischen” Rahmen. Die Licht-, Klang- und Videoinstallation wird unteranderen aus Bildern und Videos gespeist, die während eines drei monatigen Alpenaufenthalts auf einer Berghütte oberhalb des Schlosses Neu Schwanstein entstanden sind.