title
 

Slide
Lichtflutmorgen

Kunsthalle Brennabor, Brandenburg a. Havel

2020

„Lichtflutmorgen“ ist Bewegung vom Jetzt zum Next – inmitten sich auflösender Gewissheiten und tradierter Denkmuster, in einer wegrutschenden Welt darauf angelegt, in besonderer Weise Ton-Licht-Klang-Bewegung zusammenzufügen und den Betrachter zu meditativen Momenten zu verleiten. In der Größe des Raumes entstehen begehbare Landschaften mit Soundfluten und Lichtoasen.
Im Zentrum der „Defrag-Stern“ – meterhoch, schwebend, zusammengesetzt aus Fragmenten früherer Begegnungen. Fünfzackig, doch weder rot noch funkelnd, kein Wanderer am Himmel, kein politisches Statement sondern festgezurrt mit eingefrorenem Schatten.

Daneben:„Morgen ist die Hälfte“, in der ehemaligen Transportkiste fließt ein Bergbach, das Dach wächst aus ihr heraus. Schnitmuster werden zum Relief und spiegeln sich in zum klingen gebrachten Glashauben.